Der Elefant

Der Elefant
oder Die dünnen Fesseln der Gewohnheit

Einem Dompteur gelingt es, einen Elefanten mit einem ganz einfachen Trick zu beherrschen. Er bindet das Elefantenkind mit einem Fuß an einen großen Baumstamm. So sehr es sich auch wehrt, es kann sich nicht befreien. Ganz allmählich gewöhnt es sich daran, daß der Baumstamm stärker ist als es selbst.

Wenn der Elefant erwachsen ist und ungeheure Kräfte besitzt, braucht man nur eine Schnur an seinem Bein zu befestigen und ihn an einen Zweig anzubinden. Und er wird nicht versuchen, sich zu befreien, denn er erinnert sich daran, daß er diesen Versuch unzählige Male vergebens unternommen hat.

Wie bei den Elefanten stecken auch unsere Füße nur in einer dünnen Schlinge. Doch da wir von Kindsbeinen an die Macht jenes Baumstammes gewohnt sind, wagen wir nicht uns zu wehren. Und vergessen darüber, daß es nur einer einfachen, mutigen Tat bedarf, um unsere Freiheit zu erlangen.

Paulo Coelho

Lesenswert

Mit Freude müßig sein Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage, die wir gezwungen sind, müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen?...
Versuchungen sollte man nachgeben Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! Oscar Wilde
Google präsentiert die besten Android-Apps 2014 Google präsentiert die besten Android-Apps 2014 und CHIP zeigt sie uns in einer Fotostrecke. Und wer da nicht fündig wird, sucht hier weiter: ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.