In großen Gedanken leben

Ein Mensch ist so, wie seine Gedanken und Neigungen sind. Und wie sein Denken ist, so sieht er die Welt. Der Gedanke ist die eigentliche Großmacht, welche die Welt beherrscht und das Schicksal des Menschen bestimmt.

Der Schlüssel zu jedem Menschen ist der leitende Gedanke, der ihn beherrscht. Starr und trutzig, wie er scheinen mag, hat er doch ein Steuer, dem er gehorcht und gehorchen muß: den Gedanken, die Leitidee, die sein Handeln bestimmt. Er kann nur dadurch verändert und veredelt werden, daß ihm ein neuer Gedanke gezeigt und bewußt wird, der dem seinigen überlegen ist.

Wenn wir große Taten brauchen, müssen wir zuvor unsere eigene Seele groß machen. Das heißt: wir müssen in großen Gedanken leben. Dann wird noch die geringste Handlung sich mit Himmelskraft anfüllen und mit ihrer Auswirkung die Sterne berühren.

Glaube mir: so wahr du lebst, so sicher wird jeder Gedanke und jeder Laut, der auf dem Erdengrund gedacht oder gesprochen wird, in dein Ohr klingen, wenn er für dich bestimmt ist. Gedanken sind das Eigentum dessen, der sie beherbergen kann, und dessen, der sie zu verwirklichen vermag.

Ralph Waldo Emerson

Lesenswert

Aberglaube Mit dem Aberglauben ist es auch so eine Sache: Ich habe noch keinen Menschen getroffen, der sein 13. Monatsgehalt zurückgegeben hat. Fritz Muliar
Documents To Go Free & Premium für Android Documents To Go Free & Premium für Android Die 44 Produktivitäts-Apps für Android haben Sie abgearbeitet? Ihre Produktivität steigert auch Do...
Ein besseres Leben Einem jeden kommt an irgendeinem Punkt des Weges zu Bewußtsein, daß er ein weit besseres Leben führen könnte als das, welches er erwählt hat. Henry Mi...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.