Von kleinen und großen Geistern

Die Welt besteht durch die Wahrhaftigkeit guter Menschen: durch sie wird die Erde ein gesunder Aufenthalt. Wer je mit solchen Menschen zusammenlebte, der fand das Dasein heiter und nahrhaft. Schon dadurch, daß wir an die Möglichkeit einer solchen Gemeinschaft glauben, wird uns das Leben süß und erträglich; darum streben wir mit Recht danach, mit uns überlegenen Menschen umzugehen oder wenigstens im Geiste mit ihnen zu verkehren. Wir schätzen das ganze Menschengeschlecht nur nach diesen Großen, wir suchen reines Menschentum. Ein kleiner Geist vermag uns nichts mehr zu bieten. Alle großen Menschen geben uns ein Gefühl, wie bedeutungslos und gleichgültig die äußeren Umstände sind. Sie rufen die höheren Regungen in uns zur Tat auf und drängen die niederen Bedürfnisse nach äußerem Komfort zurück. Die höheren Regungen finden überall Gelegenheit zur Betätigung, zum Schaffen neuer Werte; nur die niederen Gewohnheiten brauchen Schlösser und Festmahle.

Ralph Waldo Emerson

Viewed 3529 times by 1541 viewers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.