Der Tod, diese erhabene Abendröte

Der Tod, diese erhabene Abendröte, dieses herübergesprochene große Amen unserer Hoffnung, würde sich wie ein schöner bekränzter Riese vor unser Lager stellen und uns allmächtig in den Äther heben, würden nicht in seine gigantischen Arme nur zerbrochene Menschen geworfen. Nur die Krankheit nimmt dem Sterben seinen Glanz.

Jean Paul

Lesenswert

Gesprochenes und Geschriebenes Neben manchem anderen sondern die Menschen auch Gesprochenes (und Geschriebenes) ab. Man muß das gar nicht so wichtig nehmen. Kurt Tucholsky
Prügel Die neue Generation ist der Meinung, daß sie freier lebt als die alte. Das ist ein Irrtum. Wir bekamen unsere Prügel von den Eltern. Die Jungen bezieh...
Ach, damals waren meine glücklichsten Zeiten "Ach, damals waren meine glücklichsten Zeiten", sagt oft der Mensch, wenn er sie auf einmal überblickt. Aber die einzelnen Tage, vollends Stunden, die...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.