Das Schicksal mischt die Karten

Das Schicksal mischt die Karten, wir spielen.

Arthur Schopenhauer

Lesenswert

Niemals liebe einen Mann, Kind! Niemals liebe einen Mann, Kind! Denn das gibt dich in seine Gewalt und der Mann ist immer grausam gegen das Weib, wenn das Weib nicht grausam gegen ih...
Heut ist mir alles herrlich; wenn’s nur blie... Heut ist mir alles herrlich; wenn's nur bliebe! Ich sehe heut durchs Augenglas der Liebe. Goethe
Das Bestreben, das Leben abzurunden Wozu mich also die Gewißheit, sich in dem letzten Lebensabschnitt zu befinden, mahnt, ist ein auf das Leben gerichtetes Bestreben, das Leben abzurunde...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.