Die Welle & der Felsen

Sie umschäumte und umbrauste ihn, sie küßte ihn Tag und Nacht, sie umschlang ihn mit ihren weißen Armen. Sie seufzte und weinte und flehte ihn an, mit ihr zu kommen, sie liebte ihn und umstürmte ihn und umspülte ihn dabei langsam, und eines Tages gab er nach und sank in ihre Arme… Und plötzlich war es kein Felsen mehr zum Umspülen, zum Umlieben und zum Umtrauern. Er war nur noch ein Steinbrocken auf dem Meeresgrunde, untergegangen in ihr. Die Welle fühlte sich enttäuscht und suchte dann einen neuen Felsen.

Erich Maria Remarque

Lesenswert

Leben, Geduld haben, arbeiten Leben, Geduld haben, arbeiten und keinen Anlaß zur Freude versäumen. Rainer Maria Rilke
Nur der ist reich, dem der Tag gehört Nur der ist reich, dem der Tag gehört. Von allem, was auf Erden ist, machen die Tage die geringsten Ansprüche und vollenden doch die größten Leistunge...
Wondershare Flash Gallery Factory heute geschenkt Giveaway of the Day Wie elegant es aussieht, Fotos in einer Flash-Galerie zu präsentieren, habe ich Ihnen mit Imagevue wiederholt demonstriert,...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.