Literatur

Literatur, so glaubte ich, sei die Umwandlung von Erfahrungsstroh in sprachliches Gold. Literatur bedeutete, das aufzuheben, was die Welt am Straßenrand abgestellt hatte, und etwas Schönes daraus zu machen.

Jonathan Franzen

Lesenswert

Der Weise meidet zuweilen die Menschen Der Weise meidet zuweilen die Menschen, aus Furcht sich zu langweilen. Jean de la Bruyère
Es gibt Nächte Es gibt Nächte, die der einfallsreichste Folterer nicht erfinden könnte. Man kommt aus ihnen in Bröseln hervor, stumpfsinnig, verirrt, ohne Erinnerung...
Jedes Ideal erzeugt ebensoviele Heilige wie Märtyr... Jedes Ideal erzeugt ebensoviele Heilige wie Märtyrer. Franz Kafka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.