Mich kriegt ihr nicht! – Gebrauchsanweisung zur digitalen Selbstverteidigung

Mich-kriegt-ihr-nicht_260x380

Steffan Heuer & Pernille Tranberg haben ein Selbsthilfe-Buch geschrieben: Mich kriegt ihr nicht! – Gebrauchsanweisung zur digitalen Selbstverteidigung. Spätestens seit den NSA-Enthüllungen von Edward Snowden weiß wohl auch der letzte Internet-Hinterbänkler, wie begehrt seine Daten sind und daß er im Netz auf Schritt & Klick ausgespäht wird. Was tun dagegen? Steffan Heuer & Pernille Tranberg sagen’s uns.

Edward-Snowden-digitalisiert_420x240

Ich kann Ihnen hier nicht alle Ratschläge zur digitalen Selbstverteidigung aufzählen, die uns Steffan Heuer & Pernille Tranberg geben, sie sind so umfassend und vielfältig, daß ich das Buch abschreiben müßte. Also gibt’s hier als Appetizer nur einen kleinen Auszug und ein paar nützliche Links.

Verbergen Sie Ihre IP-Adresse mit einem VPN

Der sicherste Weg, anonym zu surfen, ist ein sogenanntes »Virtual Private Network« oder VPN. Es baut eine sichere Verbindung oder einen »Tunnel« zu einem Server auf. Dem FBI zufolge machen sich Menschen, die ein VPN benutzen, verdächtig. Dabei gibt es jede Menge gute Gründe, dieses Werkzeug einzusetzen. Verbraucher verwenden ein VPN, um ihre IP-Adresse und damit ihren Standort zu verbergen. So kann man zum Beispiel neutrale Preise erhalten oder sich Zugang zu Diensten verschaffen, die nur in bestimmten Ländern erhältlich sind (etwa amerikanische Streaming-Dienste wie Netflix). Geschäftsleute verwenden VPNs, um sicher und ungestört mit ihrem Firmenserver zu kommunizieren; politische Aktivisten nutzen sie, um sich vor Überwachung durch Regierungen zu schützen.

Ein VPN verbirgt Ihre IP-Adresse hinter einem oder mehreren anderen Servern, und das jedes Mal, wenn Sie sich dort anmelden. Wenn Sie in Oldenburg sitzen, sieht es aus, als seien Sie in Boston oder Buenos Aires. Das VPN verschlüsselt Ihren Datenverkehr und macht das Surfen über eine kostenlose WLAN-Verbindung sicher.

Die beste kostenlose Option ist das Open-Source-Projekt TOR, das sich komplett mit einem Browser herunterladen lässt: http://torproject.org. TOR verlangsamt Ihre Surfgeschwindigkeit, ist dafür aber gratis und sicher. Allerdings können Sie nicht wählen, in welchem Land Ihre temporäre IP-Adresse sein soll.

Die kommerzielle Wahl fällt auf ein werbefinanziertes oder gebührenpflichtiges VPN, bei dem Sie Ihre eigene IP-Adresse wählen können, wie Hotspot Shield oder hidemyass.com, die auch eine begrenzte kostenlose Version haben, sowie overplay.net und anonymizer.com.

Es gibt sogar eine Webseite, die die Preise von VPN-Anbietern in verschiedenen Ländern vergleicht: www.best-vpn-provider.com.

Disconnect-Search_340x260

Disconnect Search

Mich kriegt ihr nicht!

Und wenn Sie beim Schmökern & Surfen gerne gute Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Jonny Lang – Wander This World

Bitte besuchen Sie : Rudis Bibliothek : Herzlich Willkommen

Banner-Buch-Tablet_480x120_thumb2142

Viewed 3289 times by 1096 viewers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.