The Drop – Bargeld – Thriller von Dennis Lehane

Dennis-Lehane_320x380

Dennis Lehane

„Mystic River“ gehört zum Besten, was Sie Ihren Augen & Ohren antun können. Auch die beiden Thriller „Shutter Island“ & „Gone Baby Gone“ wurden nach Romanen von Dennis Lehane gedreht. Im Sommer nun habe ich endlich auch mal was von ihm gelesen: den Thriller In der Nacht – großartig! Und großartig war auch meine zweite Lehane-Lektüre: der Thriller „The Drop – Bargeld“. Den Film werde ich mir ansehen, sobald er in Karlsruhe läuft. Und weitere Lehane-Titel warten bereits im Regal auf mich…

Irgendwo, dessen war er sich sicher, schliefen zwei Menschen miteinander. Ein Mann und eine Frau. Ineinander verschlungen. Hinter einem dieser Rollläden im gelben Licht der Straßenlampen. Bob konnte sie da drinnen spüren: nackt und gesegnet. Und hier stand er, draußen in der Kälte, mit einem halbtoten Hund, der ihn anstarrte. Der vereiste Bürgersteig schimmerte wie Marmor, und der Wind war dunkel und grau wie Schlick. – The Drop – Bargeld

«The Drop. Bargeld» ist ein ganz wunderbares, atmosphärisch dichtes Buch. Eher düster zwar, und das Personal besteht ausschliesslich aus gescheiterten oder sonstwie mit ihrem Dasein hadernden Menschen, die Lehane in wenigen Worten präzise zu charakterisieren versteht. «Die meisten Menschen sind ganz in Ordnung», findet Bob, die Hauptfigur, um dann zu präzisieren: «Sie stellen jede Menge Sauereien an, und dann stellen sie noch mehr Sauereien an, weil sie versuchen, die ersten Sauereien aufzuwischen, und irgendwann ist das ihr Leben.» – Krimi-Kritik

Dass es Ärger geben wird, ist klar. Schließlich gehört ihre Bar längst der Mafia. Doch wie sich in dem furiosen Thriller „The Drop“ mit Tom Hardy die Konflikte hochschaukeln, ist so überraschend wie spannend. Nach einem Drehbuch von Romanautor Dennis Lehane – der hier eine eigene Kurzgeschichte adaptierte – hat der belgische Regisseur („Bullhead“) mit internationaler Besetzung einen ur-amerikanischen Genrefilm gedreht, den man in dieser puristischen Form fast gar nicht mehr im Kino erwartet: Schnörkellos, gradlinig und voll Spannung, die sich aus einer pointierten Erzählung und komplexen Figuren speist. – Spiegel

Dennis Lehane

Und wenn Sie beim Schmökern gerne gute Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Hayes Carll – Bad Liver And A Broken Heart

Bitte besuchen Sie : Rudis Bibliothek : Herzlich Willkommen

Banner-Buch-Tablet_480x120_thumb2142

Viewed 2480 times by 1002 viewers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.