Peter Rosegger : Wünsche zum neuen Jahr

Faith-Love-Peace_300x400

http://bluesdiary.com/wp/audio/Earl_King_-_Love_Can_Save_The_World.mp3

Earl King – Love Can Save The World

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit
Ein bißchen mehr Güte und weniger Neid
Ein bißchen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bißchen mehr Wahrheit – das wäre was.

„Peter Rosegger : Wünsche zum neuen Jahr“ weiterlesen

Rückspiegel : Die Bilder des Jahres 2017

Rückspiegel : Die Bilder des Jahres 2017

Nach Rückspiegel : Das Scheißjahr 2017 geht es jetzt mit den Bildern des Jahres 2017 weiter. Die meisten davon Scheißbilder: Krieg, Zerstörung, Völkermord, Vertreibung, Flucht, Hunger, Armut, Krankheit und Elend sind die beherrschenden Themen. Zu den Bildern zählen für mich nicht nur Fotografien, sondern auch Filme. „Unsere Augen verschaffen uns eine Menge Freuden“, so Robert Walser. Unsere Augen verschaffen uns aber auch eine Menge Leid, so ich. Aber sehen Sie selbst.

„Rückspiegel : Die Bilder des Jahres 2017“ weiterlesen

Rückspiegel : Das Scheißjahr 2017

Rückspiegel : Das Scheißjahr 2017

2017 gab’s nicht viel zu lachen. Der Schriftsteller und Drehbuchautor Michael Ebmeyer faßt „Das Jahr in Quersumme“ für uns zusammen: „Demokratie auf dem Rückzug, Hirnriss auf dem Vormarsch? 2017 ist furchtbar, zum Glück aber bald vorbei. Der Rückblick schmerzt.“ Wohl wahr.

„Rückspiegel : Das Scheißjahr 2017“ weiterlesen

Lord of War – Nicolas Cage als Händler des Todes

Lord-of-War_270x380

Zu bewundern und zu verfluchen ist Nicolas Cage als absolut skrupelloser Waffenhändler. Einer seiner besten Auftritte, wenn Sie mich fragen. Unbedingt ansehen! Und falls Sie’s noch nicht wissen: Deutschland ist der drittgrößte Waffenexporteur der Welt! Eine Schande sondergleichen!!

„Lord of War — Nicolas Cage als Händler des Todes“ weiterlesen

Eine Revolution ist gewiß das autoritärste Ding

Eine Revolution ist gewiß das autoritärste Ding, das es gibt; sie ist der Akt, durch den ein Teil der Bevölkerung dem anderen Teil seinen Willen vermittels Gewehren, Bajonetten und Kanonen, also mit denkbar autoritärsten Mitteln aufzwingt; und die siegreiche Partei muß, wenn sie nicht umsonst gekämpft haben will, dieser Herrschaft Dauer verleihen durch den Schrecken, den ihre Waffen den Reaktionären einflößen.

Friedrich Engels

Apocalypse Now Redux – Teuflisches Antikriegsdrama

Apocalypse Now & Die durch die Hölle gehen sind für mich die beiden besten Antikriegsfilme aller Zeiten. Apocalypse Now erhielt die Goldene Palme in Cannes, zwei Oscars, drei Golden Globe Awards sowie zahlreiche Nominierungen. Absolut vollkommen, brillant, makellos. Beide Filme, als Filme. Absolut verkommen, dreckig, blutrünstig die Bestie Krieg & die Bestie Mensch, die uns diese Filme in die Netzhaut und die Seele brennen. Ziehen Sie sich also warm an, denn es wird kalt im Kino, verdammt kalt, so kalt, daß Ihnen das Blut in den Adern gefrieren könnte…

Die Anfangssequenz von „Apocalypse Now“ ist auch über 20 Jahre, nachdem sie zum ersten Mal einem größeren Publikum gezeigt wurde, fähig, das Blut in den Adern des Zuschauers gefrieren zu lassen. – Spiegel

„Apocalypse Now Redux — Teuflisches Antikriegsdrama“ weiterlesen

Das Wort & Lied zu Nine Eleven

Nine-Eleven-Adler-Flagge_400x270.jpg

Nine Eleven – 11. September 2001

Das Trumpeltier als Präsident der USA ist mindestens so verheerend wie Nine Eleven: er wird mehr einreißen als aufbauen. Am 11. September 2001 wurde das World Trade Center von Terroristen in die Knie gezwungen. Seither frißt sich der blutige Terror wie ein Krebsgeschwür durch die Welt. Aber Kriege & Konflikte finden nicht nur weit draußen und am 11. September statt. Sie finden täglich statt, am Arbeitsplatz, in Schulen, in Familien, in Ehen und anderen Lebensgemeinschaften bzw. Todfeindschaften. Kriege haben ihren Ursprung in unseren Herzen, die zu beidem fähig sind: zu Liebe & Hass, zu Love & War.

http://bluesdiary.com/wp/audio/Darrel_Nulisch_and_Texas_Heat_-_Love_And_War.mp3

Darrel Nulisch & Texas Heat – Love And War

„Das Wort & Lied zu Nine Eleven“ weiterlesen

Die durch die Hölle gehen – Zutiefst erschütternder Antikriegsfilm

Die_durch_die_Hoelle_gehen_270x360.jpg

gewann 1978 fünf Oscars

Apocalypse Now & „Die durch die Hölle gehen“ sind für mich die beiden besten Antikriegsfilme aller Zeiten. Absolut vollkommen, brillant, makellos. Als Filme. Absolut verkommen, dreckig, blutrünstig die Bestie Krieg & die Bestie Mensch, die uns diese Filme in die Netzhaut, in Herz & Seele brennen. Ziehen Sie sich also warm an, denn es wird kalt im Kino, verdammt kalt, so kalt, daß Ihnen das Blut in den Adern gefrieren könnte…

„Die durch die Hölle gehen — Zutiefst erschütternder Antikriegsfilm“ weiterlesen

Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2017

Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen,
oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
John F. Kennedy

http://bluesdiary.com/wp/audio/Solomon_Burke_-_Cruel_World.mp3

Solomon Burke – Cruel World

Nach dem wunderbaren Weltbummeltag gestern heute nun der alles andere als wunderbare Weltflüchtlingstag. 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Verfolgung, Krieg & Terror, soviel wie nie zuvor. Doch das ist nur ein kleiner bitterer Vorgeschmack auf das nächste globale Desaster: die Klimafüchtlinge. Bei mir in Karlsruhe sind heute 36 Grad angesagt. Ein weiterer kleiner Vorbote der drohenden Klimakatastrophe. Mit dem Austritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen tut das Trumpeltier das Seine, die Klima-Völkerwanderung zu beschleunigen. Geplagte Menschen, gequälter Planet.

„Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2017“ weiterlesen