Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2017

Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen,
oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
John F. Kennedy

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Solomon Burke – Cruel World

Nach dem wunderbaren Weltbummeltag gestern heute nun der alles andere als wunderbare Weltflüchtlingstag. 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Verfolgung, Krieg & Terror, soviel wie nie zuvor. Doch das ist nur ein kleiner bitterer Vorgeschmack auf das nächste globale Desaster: die Klimafüchtlinge. Bei mir in Karlsruhe sind heute 36 Grad angesagt. Ein weiterer kleiner Vorbote der drohenden Klimakatastrophe. Mit dem Austritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen tut das Trumpeltier das Seine, die Klima-Völkerwanderung zu beschleunigen. Geplagte Menschen, gequälter Planet.

„Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2017“ weiterlesen

Viewed 8836 times by 756 viewers

Im Dämmerlicht : Die Entwicklung der Weltgeschichte mal anders – Arte-Kurzfilm


Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen,
oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
John F. Kennedy

Was die Menschen auf diesem Planeten so treiben? Sie zerstören den Planeten und massakrieren sich im Namen diverser imaginärer Götter und blutrünstiger Politiker. Der Arte-Kurzfilm „Im Dämmerlicht : Die Entwicklung der Weltgeschichte mal anders“ führt uns unseren alltäglichen Wahnsinn und unsere skrupellose Gewalt schonungslos vor Augen:

„Im Dämmerlicht : Die Entwicklung der Weltgeschichte mal anders — Arte-Kurzfilm“ weiterlesen

Viewed 2734 times by 445 viewers

Doku-Serie : Was glaubt Deutschland?

Man kann auch zum Kopf einer Sardine beten,
wenn man fest daran glaubt.
Japanisch

Die Medien nehmen sich gerade das Thema Religion vor. Aus blutigem Grund. Denn nach den „Heiligen Kreuzzügen“ der Christen verwüsten nun die Muslime mit ihrem „Heiligen Krieg“ den Planeten. Ich bin gleich an meinem 18. Geburtstag, also vor 51 Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten. Was kann man von Irren und Killern schon lernen? Wie man selbst verblödet und andere malträtiert. Nichts für mich. Und für Sie?

„Doku-Serie : Was glaubt Deutschland?“ weiterlesen

Viewed 3281 times by 460 viewers

I Am Not Your Negro : Erschütternde Dokumentation

Brillante Kompositionen aus Bildern und Tönen.
Filmstarts

Das Grauen von Camp 14 haben Sie durchlitten? Die mit Preisen überhäufte Dokumentation „I Am Not Your Negro“ über den Rassismus in den USA ist nicht weniger erschütternd. Nicht nur Nordkorea, auch die USA haben ihre Leichen im Keller: das gewissenlose Abschlachten der Indianer, die gewaltsame Versklavung der Schwarzen und einiges andere mehr.

„I Am Not Your Negro : Erschütternde Dokumentation“ weiterlesen

Viewed 3569 times by 482 viewers

Apocalypse Now Redux – Teuflisches Antikriegsdrama

Apocalypse Now & Die durch die Hölle gehen sind für mich die beiden besten Antikriegsfilme aller Zeiten. Apocalypse Now erhielt die Goldene Palme in Cannes, zwei Oscars, drei Golden Globe Awards sowie zahlreiche Nominierungen. Absolut vollkommen, brillant, makellos. Beide Filme, als Filme. Absolut verkommen, dreckig, blutrünstig die Bestie Krieg & die Bestie Mensch, die uns diese Filme in die Netzhaut und die Seele brennen. Ziehen Sie sich also warm an, denn es wird kalt im Kino, verdammt kalt, so kalt, daß Ihnen das Blut in den Adern gefrieren könnte…

Die Anfangssequenz von „Apocalypse Now“ ist auch über 20 Jahre, nachdem sie zum ersten Mal einem größeren Publikum gezeigt wurde, fähig, das Blut in den Adern des Zuschauers gefrieren zu lassen. – Spiegel

„Apocalypse Now Redux — Teuflisches Antikriegsdrama“ weiterlesen

Viewed 2828 times by 394 viewers

Die Weltgeschichte : Jeder Staat raubt, soviel er kann

In der Tat läßt sich die ganze Weisheit der Weltgeschichte in einen einzigen Satz zusammenfassen: Jeder Staat raubt, soviel er kann. Punktum. Mit Verdauungspausen und Ohnmachtsanfällen, welche man „Frieden“ nennt.

Carl Spitteler

Viewed 1545 times by 372 viewers