Gute Vorsätze – und wie man sie hält!

Ausdauer_300x400.jpg

Jeder Tag ist ein Baustein
für die Ruine oder Kathedrale meines Lebens.
Rudi Lehnert

! Gute Vorsätze – und wie man sie hält !

Das Neue Jahr 2009 ist jetzt nicht mehr ganz so neu. Und Ihre guten Vorsätze für 2009, auch nicht mehr ganz so neu? Sie gehören bereits zum alten Eisen? Muß nicht sein, wie Ihnen Lifehacker verrät. In dem Artikel „Top 10 Tools for Sticking to Your New Year’s Resolutions“ gibt Ihnen der Autor Kevin Purdy viele gute Tipps, wie Sie Ihre Vorsätze und Ziele Schritt für Schritt verwirklichen. Wie das geht? S.M.A.R.T.

„Gute Vorsätze — und wie man sie hält!“ weiterlesen

Leo Babauta – The Power of Less

Leo-Babauta_360x350.jpg

Leo Babauta @ blog-O-rama

My name is Leo Babauta, I’m married with six kids, I live on Guam, I’m a writer and a runner and a vegetarian, and the owner of Zen Habits. I’m also the author of a new best-selling book, „The Power of Less: The Fine Art of Limiting Yourself to the Essentials … in Work and in Life“. If you want Zen Habits‘ philosophy in a handy little volume, please buy the book.

Kürzlich habe ich Ihnen Tim Ferriss vorgestellt, der wie ich ständig darum bemüht ist, aus seinem Leben das Beste zu machen, sprich besser = gesünder, glücklicher und produktiver zu leben und zu arbeiten. Leo Babauta nun bläst ins selbe Sokrates-Horn:

Einem Menschen bereitet es Freude, sein Land zu verbessern, einem anderen, seine Pferde. Mein Vergnügen liegt darin zu beobachten, daß ich selbst von Tag zu Tag besser werde. — Sokrates

Sie wollen auch von Tag zu Tag zu Tag besser werden? Leo Babauta zeigt Ihnen wie’s geht:

Leo Babauta @ blog-O-rama

Barack Obama – Yes We Can! Save The World?

Barrack-Obama-Change_300x330.jpg

Heute Abend um 18 Uhr MEZ hält Barack Obama seine Antrittsrede als 44. Präsident der USA. Wozu ich ihm von Herzen gratuliere und ihm nur das Beste auf seinem beschwerlichen Weg durch die nächsten Jahre der Weltgeschichte wünsche!

Herz-Schluessel_300x330.jpg

Ja, meine Liebe kann nur denen gehören, die die Veränderung wollen. Wohl ist vom höchsten Orte gesehen die Welt wunderbar – aber es bleibt doch wahr, daß jene die diese Welt nicht verbessern wollen, sie nicht verdienen. — Ludwig Hohl

http://bluesdiary.com/wp/audio/Earl_King_-_Love_Can_Save_The_World.mp3

Earl King – Love Can Save The World

8.000 Abonnenten lieben blog-O-rama

Midnight-Blogger_400x330.jpg

Jede Art zu schreiben ist erlaubt – nur die langweilige nicht.
Voltaire

8.000 Abonnenten lieben blog-O-rama

Es gibt wieder was zu feiern im Eisbrecher.Net(zwerk): Über 8.000 Leser (siehe Counter „feed subscribers“ in der Sidebar rechts) wollen jetzt Tag für Tag wissen, was es in blog-O-rama Neues gibt.

„8.000 Abonnenten lieben blog-O-rama“ weiterlesen

Frohes Fest!

Chrismas-Wishes_380x240.jpg

Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.
Rudi Lehnert

http://bluesdiary.com/wp/audio/Elvis_Presley_with_Gretchen_Wilson_-_Merry_Christmas_Baby.mp3

Elvis Presley with Gretchen Wilson – Merry Christmas Baby

Liebe Eisbrecher-Freunde,

ich wünsche Ihnen allen ein frohes und friedliches Fest im Kreise Ihrer Lieben.

Möge Ihnen das Leben & die Liebe nicht nur an Weihnachten gelingen!
Dies wünscht Ihnen von ganzem Herzen

Ihr „Eisbrecher“
Rudi Lehnert

Ein wenig ärmer werden, um wieder reicher zu sein

In meiner sonst recht kargen Jugend war die Weihnacht wirklich der Inbegriff einer freudenreichen Zeit. Aber ist sie das auch heute noch, – freudenreich? Ich jedenfalls laufe tagelang ruhelos durch die Gassen und starre in festliche Schaufenster, um für den und jenen irgend etwas aufzutreiben, was er noch nicht hat, weil er es gar nicht braucht. Dabei wäre das ganze Übel leicht zu beheben, indem man den unnützen Kram, den man selber erhält, wieder weiterverschenkt. Aber wer kann sich das Jahr über merken, was er von wem bekommen hat! Leider haben ja die Schenker ein weitaus besseres Gedächtnis als die Beschenkten.

Warum nur ist es so schwer geworden, Freude zu schenken und dabei selber froh zu sein? Vielleicht müßten wir alle ein wenig ärmer werden, um wieder reicher zu sein.

Heinrich Waggerl

Leben lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

7.000 Abonnenten lieben blog-O-rama

Blog-Macho-Man_360x360.jpg

7.000 Abonnenten lieben blog-O-rama

Es gibt wieder was zu Feiern im Eisbrecher.Net(zwerk): Über 7.000 Leser (siehe Counter „feed subscribers“ in der Sidebar rechts) wollen jetzt Tag für Tag wissen, was es in blog-O-rama Neues gibt.

„7.000 Abonnenten lieben blog-O-rama“ weiterlesen

Augen auf beim Software-Kauf!

MobiDVD_380x300.jpg

! Augen auf beim Software-Kauf !

Treue blog-O-rama-Leser wissen längst: erst das Hirn, dann die Hände! Also erst denken und prüfen, dann kaufen. Oder besser auch nicht. Gerade jetzt vor Weihnachten, wo das Geld bei denen, die (noch) welches haben, besonders locker sitzt, heißt es extrem auf der Hut zu sein, denn die Abzieher und Abzocker lauern jetzt überall. Sie wollen ein ordentliches Stück vom großen Weihnachtskuchen abhaben, und „dank“ Ihrer Unvorsichtigkeit oder gar Dummheit kriegen sie das auch.

„Augen auf beim Software-Kauf!“ weiterlesen

Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

Tag-derMenschenrechte-2008-Opfer-Totenschaedel.jpg

Tag der Menschenrechte

http://bluesdiary.com/wp/audio/Allgemeine-Erklaerung-der-Menschenrechte.mp3

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

http://bluesdiary.com/wp/audio/Robert_Long_-_In_der_Sonne.mp3

Robert Long – In der Sonne

Der 10. Dezember ist weltweit der Tag der Menschenrechte. Am 10. Dezember 1948 tritt Eleanor Roosevelt vor die Generalversammlung der Vereinten Nationen und sagt: „Ich werde Ihnen nun die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vorlesen.“ In 30 Artikeln hat die UNO die Menschenrechte definiert, die jedem Menschen zustehen sollten. Das von „allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal“ wird zu einem der wichtigsten Dokumente der Menschheitsgeschichte. Alle Staaten, die sich den Vereinten Nationen anschließen, erkennen die Erklärung automatisch an.

„Tag der Menschenrechte am 10. Dezember“ weiterlesen

Eisbrecher-Weihnachtskarten 2008

Pickup-mit-Christbaum_400x275.jpg

Eisbrecher-Weihnachtskarten 2008

Alle Jahre wieder: phantasielose Weihnachtskarten überschwemmen die Geschäfte. Wer kauft dieses öde Zeug bloß? Und schämt sich denn niemand, so einen Mist zu verschicken? Und teuer is der Schrott erst! Mir ein Rätsel, wie man für Altpapier so viel Kohle ausgeben kann. Nicht jammern, besser machen!

„Eisbrecher-Weihnachtskarten 2008“ weiterlesen