Muttertag am 13. Mai 2018

Baby_400x312.jpg

Jeder Lebensweg, ob lang oder kurz, führt aus dem Schoß der Mutter in den Mutterschoß der Erde.
Hanns-Hermann Kersten

Muttertag am 13. Mai 2018

Heute ist also Muttertag. Meine Mutter ist seit nunmehr 12 Jahren tot, aber es vergeht kein Tag, an dem ich nicht liebevoll an sie denke. Wenn Ihre Mutter noch lebt, sollten Sie sie (nicht nur heute) achten und ehren und ihr dankbar sein, daß sie Ihnen zu dem einzigartigen Abenteuer Leben, Leiden & Lieben verholfen hat:

„Muttertag am 13. Mai 2018“ weiterlesen

Tag des Baumes am 25. April 2018

Baum-Individuum_420x300.jpg

Kein Baum belehrt den anderen, so zu wachsen, wie er wächst. Aber wir sind lauter Propheten. – Karl Heinrich Waggerl

Morcheeba – Be Yourself

Bleib du selbst,
alle anderen sind schon vergeben.

Oscar Wilde

Heute ist der Tag des Baumes. Statt Sie mit einer langen Linkliste über den Nutzen und die Schönheit der Bäume, über die internationale Abholzung der Wälder und die sich daraus ergebende Zerstörung des ökologischen Gleichgewichts sowie des weltweiten Klimas zu malträtieren, erfreue ich Sie jetzt mit dieser bedenkenswerten Parabel hier, denn ich bin kein Biologe, sondern Psychologe.

„Tag des Baumes am 25. April 2018“ weiterlesen

Der Knacks

Nicht aber soll man ihnen das größere, stillere Drama anmerken, den Knacks, die „Krankheit zum Tode“. Wie eine Störung tritt er ein, wird wunde Stelle, ein Flächenbrand der Verneinung, der von allem Besitz ergreifen kann. Der Knacks ist der Punkt, an dem das Unberechenbare eindringt, und auch das widerspricht der Parallelkonstruktion der geglückten Berufs- und Lebensplanung.

„Der Knacks“ weiterlesen

Und so werden Ehepaare daraus…

Menschen arbeiten, Menschen werben umeinander. Die Erfüllung im Beruf zu suchen ist wie Heiraten, um die Liebe zu finden. Und so werden Ehepaare daraus: Erst bedeckt sie der Mehltau der Gewohnheit, dann die Taubheit der Routine, dann der Panzer der Enttäuschung, schließlich verkappen sie sich in der Rüstung der Bitterkeit.

Roger Willemsen

Welttag der Ehe am 11. Februar 2018

Ehe-Fussfessel_400x300.jpg

Ringlein sehn heut lieblich aus,
morgen werden Fesseln draus.
Clemens Brentano

Welttag der Ehe am 11. Februar 2018

Wie man die Ehe feiern kann, ist mir auf ewig ein Rätsel. Für mich ist die Ehe keine Lebens-, sondern eine Leidensform. Und was für eine! Halt was für angehende oder eingefleischte Masochisten.

Der Welttag der Ehe ist am 11. Februar 2018. Der Welttag der Ehe findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im Februar statt. Der Tag ehrt Mann und Frau als Grundlage der Familie und als Grundlage der Gesellschaft. Er würdigt die Schönheit ihrer Treue, Opferbereitschaft und Freude im täglichen Eheleben. – Kleiner Kalender

„Welttag der Ehe am 11. Februar 2018“ weiterlesen

! Neues Jahr – Alte Gewohnheiten ?

Das Leben ist der Weg vom Nichts ins Nichts.
Mikis Theodorakis

Ich habe mir gestern schon ein paar Starke Gedanken zum Jahreswechsel 2017/18 gemacht. Und Sie? Ohne die entsprechende PsychoPower und die daraus entspringende Lebenskraft werden Sie das nächste Jahr kaum konstruktiv bewältigen. Wenn Sie die falschen oder zu schwache Gedanken im Kopf haben, werden Sie das nächste Jahr nicht packen. Also was tun Sie, um Ihre Seele für das Leben zu stärken? Ein bißchen Jogging, Facebook & Twitter bringen da nichts.

„! Neues Jahr — Alte Gewohnheiten ?“ weiterlesen

Der Killer-Apotheker Peter S. oder Weise wählen – Teil 5

Wie viele Menschen hat dieser Mann auf dem Gewissen? Zu Kollegen im Labor soll er gesagt haben: „Die sterben doch sowieso.“

Mein Vertrauen in Ärzte, Apotheker & Pharmaindustrie ist inzwischen weit unter Null gesunken. Wen wundert’s, entfaltet diese unheilige Dreifaltigkeit doch viel zu viele kriminelle Aktivitäten. Jüngstes Beispiel: der Killer-Apotheker Peter S. Ein Beispiel unter viel zu vielen:

„Der Killer-Apotheker Peter S. oder Weise wählen — Teil 5“ weiterlesen

Lesenswert : Autogeschichten 3

Gefragt ist eine radikale Verkehrswende. Unser liebstes Kind zerstört unsere Städte, vergiftet die Luft und macht uns krank. Das Auto muß aus den Zentren der Städte vertrieben werden. – WDR

Neben den Drogenkartellen und den Bankgstern zählen die Auto-Manager für mich zu den geldgierigsten, gefährlichsten und skrupellosesten Kriminellen auf diesem Planeten. Mit ihren Dreckschleudern sorgen sie für eine verheerende Umweltverschmutzung und eine mörderische Innenweltverschmutzung. Jahr für Jahr sterben weltweit über 100.000 Menschen vorzeitig durch Stickoxide aus Dieselabgasen. Höchste Zeit, die für diese Schweinerei Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

„Lesenswert : Autogeschichten 3“ weiterlesen

Lesenswert : Autogeschichten 2

Frei muß ich denken, sprechen und atmen Gottes Luft,
Und wer die drei mir raubet, der legt mich in die Gruft.
Adelbert von Chamisso

Nach den Autogeschichten 1 jetzt also die Fortsetzung. Hoffentlich wird’s keine unendliche Geschichte, denn die Ressourcen dieses Planeten sind nicht unendlich. Und das Auto verbraucht eine Menge davon. Und neben der verheerenden Umweltverschmutzung gibt es auch eine mörderische Innenweltverschmutzung. Jahr für Jahr sterben weltweit über 100.000 Menschen vorzeitig durch Stickoxide aus Dieselabgasen. Höchste Zeit, die für diese Schweinerei Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

„Lesenswert : Autogeschichten 2“ weiterlesen